Header Image

WMU - Das Unternehmen

Wie man in nur zwei Jahrzehnten Geschichte schreibt

Nachdem Andreas Breloer und Dieter Uschkoreit die WMU in 1994 gegründet haben, kann man nach über 20 Jahren Unternehmensgeschichte von einer Erfolgsstory sprechen.

Durch einen stets innovativen Blick nach vorn und das konsequente Annehmen kundenseitiger, höchst anspruchsvoller Projekte, ist ein hoch spezialisierter Anbieter von Ofenanlagen für verschiedenste Anwendungszwecke gewachsen.

Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung des Personals, hohe Ansprüche an die eigene Produktqualität und zertifizierte Zulieferer ist die WMU zukunftsweisend aufgestellt.

Seit 2001 verstärkt die Schwestergesellschaft GFT am gleichen Firmensitz die Marktposition. Die dort vorhandenen Ofenanlagen dienen sowohl für Versuche und Prozessentwicklungen im Vorfeld zum Entwickeln von kundenspezifischen Lösungen

mit Alleinstellungsmerkmalen, eigenen R&D Zwecken, als auch für viele Kunden als Back-up Lösung. Somit bietet die WMU als Alleinstellungsmerkmale diverse Prozesskenntnisse, eine auf den Anwendungsfall exakt zugeschnittene Ofenanlage und Ofennutzungskapazitäten (GFT). Unterstützt wird all dies durch verstärkte Forschung, welche zum Erhalt von zahlreichen Patenten und Gebrauchsmuster geführt hat.


„Wo andere aufhören, fangen wir erst an“

Die Manpower der WMU rekrutiert sich durch konsequente Weiterbildung der Mitarbeiter, durch ein ansprechendes Ausbildungsangebot für Berufseinsteiger und Studenten auf dem dualen Bildungsweg.

Damit sind alle notwendigen Weichen für die Zukunft und die Produktion hochentwickelter Ofenanlagen „Made in Bönen“ gestellt.